Der Rehabilitationssport in der Krebsnachsorge richtet sich ausschließlich Menschen mit einem austherapierten onkologischen Erkrankungshintergrund.

Der Rehabilitationssport in der Krebsnachsorge beinhaltet verschiedene sporttherapeutische Aspekte u.a.:

  • funktionelles ganzheitliches Training in einer Sportgruppe unter qualifizierter Betreuung
  • spezifisches Gymnastiktraining zur Verbesserung der Beweglichkeit und Mobilität
  • Entspannungstraining wie Progressive Muskelentspannung oder Autogenes Training

 

Sporttherapeutische Ziele in der Krebsnachsorge:

  • Verbesserung des individuellen Konstitution
  • Verbesserung der Alltagsbewältigung
  • Stärkung des Vertrauens in die eigene Leistungsfähigkeit und des Selbstbewusstseins
  • Förderung der individuellen Lebensqualität und Wohlbefindens
  • Minderung von fatiguebedingten Symptomen